Living Walls

Sprießende Wände

Living Walls erschließen vertikale Fassaden als Lebensraum.

Pflanzen können sich dank einer ausgeklügelten Technik in und auf Vlies halten und entwickeln.

Die Vertiko-Living-Wall bildet in sich eine vorgehängte, hinterlüftete Fassade. Auf diese Weise haben die Pflanzen keinen Kontakt zum eigentlichen Baukörper. Die klimatisierende Wirkung einer solchen Gebäudehülle unterstützt und optimiert die modernsten Verfahren innovativer energetischer Bautechnik.

Durch die Möglichkeit der Verwendung vieler verschiedener Gehölze und Stauden eröffnen sich nahezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten: üppige, abwechslungsreiche Kompositionen oder ruhige zurückhaltende Bepflanzungen mit minimalen Wasser- und Pflegebedarf. Durch den gestalterischen Wechsel von Farben und Formen lassen sich überraschende, berührende Effekte erzielen, die den Betrachter in ihren Bann ziehen.

Optisch entsteht ein grüner "Pelz", der mit der Fassade verwachsen scheint. Wir bauen den Weg in eine begrünte Stadt.

Die ökologischen und bauphysikalischen Potentiale dieses Systems sind beträchtlich und amortisieren sich letztendlich durch die Einsparung an Klimatisierungskosten und den Erhalt der Bausubstanz.

Beispiele Living Walls

System

  • Gesamte Konstruktion = vorgehängte hinterlüftete Fassade
  • Unterkonstruktion: Alu-Profile, abgestimmt auf Wandbildner, Dämmung etc.
  • Träger: Alu-Verbundplatten
  • Vegetationsträger: Vliese gefaltet mit wasserspeicherdem Substrat und Topfrohren
  • Gewicht: max. 30 kg/m2 im bewachsenen und bewässerten Zustand

Erhältlich als:

  • Flächige Vor-Ort-Montage, individuell gestaltet, geschlossene Pflanzendecke nach 3 Monaten
  • Auch als Vorkultivierte, elementierte Platte, 1,00x1,50 m mit sofort geschlossener Pflanzendecke

Bewässerungstechnik:

  • Objektbezogene Planung
  • Vormontierter, platzsparender Schaltschrank für Steuerung, Düngung, Sensorik
  • Fernüberwachung möglich
  • Empfehlung: geschlossenes System mit Regenwassernutzung

Ästhetik:

  • Individuelle Planung
  • Verzicht auf Standardisierung der Pflanzenzusammenstellung
  • Firmenlogos möglich
  • Unter günstigen Voraussetzungen ist eine Kombination von Moosmatten mit Gefäßpflanzen möglich

Pflege:

  • Zwei Pflegegänge im Jahr (Herbst und Frühling)
  • Wartung der Bewässerungsanlage ein- bis zweimal jährlich

 » Kostenvoranschlag anfragen « 

Übersicht Living-Wall Typ Vertiko "Outdoor"