Living Walls Outdoor

Living Walls erschließen Fassaden als Lebensraum. Pflanzen können sich dank einer ausgeklügelten Technik in und auf dem Vlies halten und entwickeln.

Die Vertiko Living Wall bildet in sich eine vorgehängte, hinterlüftete Fassade. Auf diese Weise haben die Pflanzen und die Bewässerung keinen Kontakt zum eigentlichen Baukörper. Die klimatisierende Wirkung einer solchen Gebäudehülle unterstützt und optimiert die modernsten Verfahren innovativer Bautechnik. Die „Steinwüste Stadt“ kann wesentlich lebenswerter werden.

Durch die Möglichkeit der Verwendung vieler verschiedener Gehölze und Stauden eröffnen sich nahezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten: Aufregende Pflanzbilder mit vielen Farben und Blüten oder zurückhaltendes Grün.

Optisch entsteht ein grüner „Pelz“, der mit der Fassade verwachsen scheint. Die ökologischen und bauphysikalischen Potentiale dieses Systems sind beträchtlich und amortisieren sich letztendlich durch die Einsparung an Klimatisierungskosten und den Erhalt der Bausubstanz.

 

Produktbeschreibung und weitere Informationen

System
  • Gesamte Konstruktion: vorgehängte hinterlüftete Fassade
  • Unterkonstruktion: Alu-Profile, abgestimmt auf Wandbildner, Dämmung etc.
  • Träger: Alu-Verbundplatten
  • Vegetationsträger: Vliese genäht, mit dem Vertiko Spezial-Substrat „Outdoor“ und integrierten Tropfrohren
  • Gewicht: max. 30 kg/m2 in voll bewachsenen und wassergesättigtem Zustand
Erhältlich als
  • Flächige Vor-Ort-Montage, individuell gestaltet, geschlossene Pflanzendecke nach 3-6 Monaten
  • Speziell angefertigte, vorkultivierte Elemente, bereits dichter bewachsen
Bewässerungstechnik
  • Objektbezogene Planung
  • Vormontierter, platzsparender Schaltschrank für Steuerung, Düngung und Sensorik
  • Fernwartung möglich
  • Empfehlung: geschlossenes System mit Regenwassernutzung
Ästhetik
  • Individuelle Planung
  • Verzicht auf Standardisierung der Pflanzenzusammenstellung
  • Integration von Firmensignets, künstlerischen Objekten, Effektbeleuchtung u.a.
  • Unter günstigen Voraussetzungen ist eine Kombination von Moosmatten mit Gefäßpflanzen möglich
Pflege
  • In der Regel zwei Pflegegänge im Jahr (Herbst und Frühling)
  • Wartung der Bewässerungsanlage in der Regel einmal jährlich

Welches vertikale Begrünungssystem passt zu Ihrem Projekt?

Beratungstermin vereinbaren